Teilnehmer berichten

Ich bin gut genug für diese Welt!

von Margit Martin-Marx

Dies ist eine Erkenntnis, die ich der Individualpsychologie zu verdanken habe.
Wieso? Das will ich mit einer kleinen Geschichten erzählen.

„Es war einmal ein indischer Fürst, der hat die bedeutendsten Wissenschaftler seines Landes zusammengerufen. Dann hat er einen Elefanten in einen dunklen Raum gestellt. Rabenschwarz. Und dann hat er seine Wissenschaftler alle der Reihe nach da hinein geschickt und sie gebeten herauszufinden, was denn nun in diesem Raum sei. Der eine fasst den Fuß und ist der Meinung, das sei ein Baum. Der nächste kriegt den Schwanz zu fassen und denkt, dass es eine Liane ist. Der nächste greift nach dem Rüssel und ist der Meinung, es ist eine Riesenschlage und noch einer fasst den Stoßzahn an und meint, das sei der Stein der Weisen. Als sie sich da alle so fleißig darum bemüht haben, herauszufinden, was denn in dem Raum ist, kommt einer mit einer Laterne in den Raum. Alle Wissenschaftler fordern den Narr mit dem Licht auf, sich seiner unpassenden Argumente zu enthalten und den Raum zu verlassen“.

Mir gefällt diese Geschichte sehr gut. Sie macht einerseits deutlich, dass Wissen in Teilen zwar eine schöne Geschichte ausmacht, aber Weisheit entsteht, wenn wir das Ganze anschauen. Andererseits zeigt sie, dass es Mut braucht, nicht nur einzelne Fassetten zu beleuchten sondern das Ganze in den Fokus zu rücken, auch wenn es Widerstände gibt.

Und dieses Ganze, das Kraft und Energie spendet, ging mir fast verloren. Ich nannte es immer mein inneres „Energielämpchen“. 2005 fing die Flamme an zu flattern, ich fühlte mich nicht mehr als Einheit, fühlte mich hin und hergerissen zwischen Erwartungen anderer und meinen Vorstellungen zum Leben. Eine besorgte Freundin legte mir eine Visitenkarte von Petra Schneider auf den Küchentisch und sagte: „da rufst du jetzt an!“ Am 13. Mai hatte ich dann meine erste „Sitzung“ bei Petra Schneider. Stück für Stück entdecke ich nun in den Beratungsgesprächen meinen eigenen Lebensstil und erfahre etwas darüber was mir in meinem Leben wirklich wichtig ist und mir eine Richtung gibt. IP hilft mir, all meine Lebens-Fassetten zu beleuchten. Indem ich meinen Wünschen, Absichten, Gedanken, Ängsten und Grenzen nachspüre, lerne ich mich kennen und lieben. Ich akzeptiere immer mehr meine Ecken und Kanten, versöhne mich mit meinen Schwächen und schätze meine Stärken. Petra Schneider macht mir Mut meinen Weg zu gehen. Sie berät mich einfühlsam und unvoreingenommen. Langsam, ganz langsam erkenne ich, dass ich gut bin, so wie ich bin. Gut genug für diese Welt. Ich begreife, dass ich einen Beitrag dazu leisten kann, dass sie besser wird, diese Welt und das ist ein wunderbares Gefühl.

Ich bin gut genug für diese Welt!