Darum Individualpsychologie!

Die Individualpsychologie (kurz IP genannt) ist eine der drei großen Schulen der Tiefenpsychologie.

Sie wurde vom österreichischen Arzt Alfred Adler (1870-1937) begründet. Adler zählt
mit Sigmund Freud und Carl Gustav Jung zu den bedeutendsten Vertretern der Tiefenpsychologie.

Seine Lehre ist von demokratischen Idealen inspiriert und begreift den Menschen immer als soziales Wesen. Daher wird die Individualpsychologie als Sozialpsychologie betrachtet und gehört zu den Gesellschaftswissenschaften.

Die IP sieht die menschliche Persönlichkeit als unteilbares Ganzes, die selbst bestimmend mit einem relativen Maß an Freiheit ihr Leben gestaltet.

Die IP hat ein sehr positives Menschenbild, das im folgenden Zitat von Alfred Adler zum Ausdruck kommt:

"Der Mensch ist von Natur aus nicht böse. Was auch ein Mensch an Verfehlungen begangen haben mag, verführt durch seine irrtümliche Meinung vom Leben, es braucht ihn nicht zu bedrücken; er kann sich ändern. Er ist frei, glücklich zu sein und andere zu erfreuen."